• Rathenau Str. 1, 59192 Bergkamen
  • Mo-Do: 08:00 - 20:00 Uhr / Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Physioherapie

Physioherapie

therapie_bevers_01

Einer unserer Behandlungsräume

Praxis Bevers

Mehr als nur Massage.

Die Physiotherapie bietet ein weites Spektrum an Behandlungsmethoden, um die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederherzustellen, zu verbessern und langfristig zu erhalten.

Therapieangebot

Wir vereinen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit langjähriger Erfahrung. Unsere vielseitigen Spezialisierungen ermöglichen es uns, den bestmöglichen Therapieansatz für deine Beschwerden zu finden.

Physiotherapie, früher auch als Krankengymnastik (KG) bekannt, ist eine Form spezifischen Trainings und äußerlicher Behandlungen. Ziel ist, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu wiederherzustellen, zu erhalten oder zu verbessern.

Bei einer manualtherapeutischen Behandlung werden Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (z.B. Nerven, Gelenke, Muskeln) untersucht und behandelt. Grundlage hierfür sind spezielle Mobilisations- und Grifftechniken, durch die Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Manuelle Therapie (MT) ist eine geschützte Form der Physiotherapie, die nur von Spezialisten nach einer langen Zusatzausbildung praktiziert werden darf.

Die manuelle Lymphdrainage (MLD) ist eine Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen. Häufig kommt Lymphdrainage nach Operationen oder Traumata zur Entstauung der Extremitäten (Arme und Beine) zum Einsatz. Manuelle Lymphdrainage darf nur von zertifizierten Physiotherapeuten mit einer Fortbildung ausgeführt werden.

Klassische Massagetherapie (KMT), die von qualifizierten Physiotherapeuten durchgeführt wird, hat viele positive Auswirkungen auf Körper und Psyche.
So ist Massagetherapie nicht nur Balsam für die Seele und reduziert Schmerzen, sondern kann auch Durchblutung und Stoffwechsel fördern, verspannte Muskelpartien lockern und Kreislauf, Blutdruck und Atmung positiv beeinflussen.

Bei der Wärmetherapie handelt es sich um eine Form der Thermotherapie, die einen hohen Stellenwert in der Physiotherapie hat. Hierbei wird Wärme verschiedenen Ursprungs zur Behandlung von Schmerzen und Beschwerden eingesetzt. Mithilfe unterschiedlicher Wärmeträgern (z.B. Wärmelampen, Fango, heiße Rolle) nutz man den heilenden Effekt von Wärme. Anwendung findet Wärmetherapie z.B. bei der Behandlung von Muskelverspannungen, chronischen Schmerzen, Traumata oder einfach als angenehme Unterstützung des Heilungsprozesses

Durch ein speziell entwickeltes elastisches Tape und eine entsprechende Technik ist es möglich, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen erfolgreich zu therapieren. Die Kninesio-Taping-Methode nutzt den körpereigenen Heilungsprozess.

Sportphysiotherapie ist eine Zusatzqualifikation für Physiotherapeuten, die sich auf die Behandlung von Sportlern und Athleten spezialisiert haben – sowohl im Leistungssport als auch im Breitensport. Sportphysiotherapeuten unterstützen nicht nur Sportler, die sich akut verletzt haben oder von einer Sportverletzung erholen, sondern versuchen Athleten durch Bewegungsanalysen und spezifische Trainingsprogramme verletzungsfrei zu halten.

Klassische Tapeverbände, auch bekannt als Stütztape, bestehen aus unelastischen „Pflastern“ und dienen primär zur Ruhigstellung und Stabilisierung von Gelenken. Sie stützen und entlasten Gelenke und können sowohl präventiv als auch nach Verletzungen eingesetzt werden.

Die Kältetherapie wird bei uns in Form von Eis eingesetzt, um einen schmerzlindernden Effekt zu erzielen. Diese kann sowohl sehr punktuell als auch regional am Körper angewendet werden. Die thermischen Reize auf Nerven und Nervenenden senken dabei die Schmerzweiterleitung.